Allgemeine Mietbedingungen

1)Mietdauer Für die Neben- und Mittelsaison gilt eine Mindestmietdauer von 4 Tagen. Für die Hochsaison gibt es eine Mindestmietdauer von 7 Tagen. Bei Überschreitung der Mietdauer wird der Tagessatz für diesen Zeitraum zuzüglich einer zusätzlichen Gebühr von 100 € pro Tag berechnet. Jeder weitere Tag ist wiederum eine Gebühr von € 100 zuzüglich der Tagesmiete. Da es einem nachfolgenden Mieter in der Regel nicht möglich ist, einen Ersatzwagen zur Verfügung zu stellen, kann das Opfer im Falle einer Beschädigung oder verspäteten Rückgabe des gemieteten Wohnmobils nur eine Rückerstattung der Ausfalltage verlangen. Wenn das reservierte Wohnmobil aufgrund höherer Gewalt nicht geliefert werden kann, wird der Vermieter alles in seiner Macht Stehende tun, um ein Ersatzmobil bereitzustellen. Daraus können jedoch keine Rechte abgeleitet werden, der Vermieter ist verpflichtet, eine vom Vermieter angebotene vergleichbare Alternative anzunehmen.

 

2) Reservierung / Zahlung Bei der Reservierung müssen Sie 35% des Mietpreises bezahlen, die restlichen 65% plus Kaution a € 600 müssen mindestens 1 Monat vor der Abholung in unserem Besitz sein. Die endgültige Reservierung ist erst nach Erhalt der ersten Rate und wenn die Reservierung von uns schriftlich an Sie bestätigt wurde, wirksam. Die Anzahlung wird innerhalb von 21 Tagen auf Ihr Konto zurückerstattet, sofern alle Mietbedingungen erfüllt sind. Zahlungen erfolgen ausschließlich per Bank. Die Preise sind freibleibend und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

3) Eine Stornierung ist nur möglich, wenn sie uns schriftlich mitgeteilt und von uns nach Erhalt bestätigt wurde. Das Eingangsdatum ist das Datum der Stornierung. Bei einer Stornierung bis zu 30 Tage, zwischen 15 und 30 Tage und zwischen 1 und 15 Tage vor Mietbeginn bleiben Sie jeweils 35%, 50% und 80% des gesamten Mietpreises fällig. Für den Fall, dass Sie nicht über den Tag und die Uhrzeit des Beginns der Mietzeit berichten, beträgt diese 100%. Wir empfehlen Ihnen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

 

4) Verlängerung Wenn Sie die Mietdauer verlängern möchten, muss dies dem Vermieter mitgeteilt werden. Die Verlängerung ist abhängig von der Verfügbarkeit im gewünschten Zeitraum und ist nur nach Genehmigung durch den Vermieter möglich.

 

5) Mietpreis Im Mietpreis inbegriffen: unbegrenzte Kilometerzahl, All-Risk-Versicherung (Selbstbehalt 600 Euro), 24-Stunden-Notdienst im Falle einer Panne auf der Straße.

 

6) Verzekering Verhuurder hat für das Wohnmobil eine All-Risk-Versicherung abgeschlossen. Der Mieter, der den Vermieter diesbezüglich entschädigt, trägt jedoch die Kosten für Schäden an Dritten, die aus welchem Grund auch immer vom Versicherer nicht ersetzt werden, sowie einen Selbstbehalt von 600,00 € pro Ereignis für jeden einzelnen Schaden. Die Versicherung deckt Schäden an Dritten, Insassen und Diebstahl des Fahrzeugs. Der Verlust von Autoschlüsseln und der Diebstahl von persönlichen Gegenständen sind nicht versichert. Wir empfehlen Ihnen daher, eine persönliche Reiseversicherung abzuschließen.

7) Fahrer Gemäß unserer Versicherung muss der Fahrer mindestens 26 Jahre alt sein und seit mindestens 2 Jahren im Besitz eines gültigen Führerscheins B sein. Unsere Wohnmobile dürfen nur von den im Mietvertrag genannten Fahrern gefahren werden.

 

8) Nutzung Das Fahrzeug darf als Wohnmobil verwendet werden und nicht mehr als die gesetzlich zulässigen Personen befördern, das Wohnmobil darf nicht zur Beförderung von Gütern genutzt werden und das Wohnmobil darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Benutzen Sie den Camper so, als wäre er Ihr Eigentum. Wir vermieten unsere Wohnmobile für maximal 4 Personen. Seite 2 Paraaf-Mieter

 

9) Empfang und Rückgabe Der Empfang und die Rückgabe erfolgt auf unserer Finca, sofern nicht anders vereinbart. Der Zeitpunkt der Ausgabe und Abholung ist nach Absprache (abhängig von Ihrem Flug).

 

        1. Der Camper muss innen sauber mit einer leeren und sauberen Toilettenkassette, einem leeren Abwassertank, einem vollen Kraftstofftank, einem sauberen Kühlschrank, einem sauberen Safari-Grill/Grill und einer sauberen Toilette/Dusche zurückgegeben werden. Im Falle einer nicht sauberen Rücksendung werden die Kosten in Rechnung gestellt. Für die Mietzeit führen wir die Inventarliste zusammen mit Ihnen und zwar auch nach der Mietzeit. Beschädigte oder fehlende Gegenstände sind vom Mieter zu erstatten.

 

        2. Nach Erhalt des Wohnmobils ist der Vermieter verpflichtet, zu prüfen, ob das Wohnmobil defekt und/oder beschädigt ist. Dies ist unverzüglich auf dem Ausgabeformular anzugeben und zu unterschreiben. Nachträgliche Reklamationen werden nicht berücksichtigt.

 

        3. Wenn der Vermieter einen Ersatz zur Abholung des Wohnmobils schickt, muss der Vermieter vorher informiert werden. Der Ersatz muss die entsprechenden Unterlagen vorlegen, einschließlich der Buchungsbestätigung und einer Kopie des Führerscheins des Mieters und des Ersatzes. Dieser Ersatz wird zu diesem Zeitpunkt Teil der Verpflichtungen des Mieters, wodurch der Mieter haftbar bleibt.

        4. Der Vermieter muss das Wohnmobil in dem Zustand zurückgeben, in dem er es erhalten hat. Dies zu dem Zeitpunkt und am Ort, wie im Mietvertrag vereinbart.

        5. Wenn die Person, die den Camper zurückbringt, bei der Rückgabe des Camper den Empfang des Camper ankündigt, ist dies in allen Fällen mit nicht gemeldeten Mängeln und Schäden sowie mit besonderen Ereignissen verbunden, für die der Eigentümer haftbar gemacht werden kann.

        6. Die spätere Abholung und/oder frühere Rückgabe des gemieteten Wohnmobils führt niemals zu einer Rückerstattung des gesamten oder eines Teils des Mietpreises.

 

10) Identifikation Bei der Abholung des Wohnmobils müssen sich der Mieter und alle Fahrer mit einem gültigen Führerschein ausweisen. Der/die Mieter/Fahrer verpflichtet sich, ihre persönlichen Daten und die Fotokopie des Führerscheins/Passes zu überprüfen.

 

11) Wartung Sie sollten den Ölstand jeden zweiten Tag vor dem Starten des Motors überprüfen. Achten Sie darauf, dass der Ölstand auf dem richtigen Niveau bleibt, ggf. Motoröl nachfüllen. Niemals überfüllen! Überprüfen Sie regelmäßig den Reifendruck.

12) Treibstoff + Kosten Kosten, die in direktem Zusammenhang mit der Nutzung des Wohnmobils stehen, wie Treibstoff, Öl, Reparatur und/oder Austausch von Reifen und/oder Felgen oder Beleuchtung (bei unrechtmäßiger Nutzung), Gebühren, Glasbruch, Geldbußen, Rechtskosten usw. gehen zu Lasten des Mieters. Die notwendigen Kosten für die normale Wartung und Reparatur gehen zu Lasten des Vermieters. Der Camper wird mit einem vollen Kraftstofftank geliefert und Sie müssen den Camper mit einem vollen Kraftstofftank zurückgeben. Wenn Sie den Camper nicht mit vollem Tank zurückgeben, berechnen wir Ihnen € 25,-- zuzüglich der Treibstoffkosten.

 

13) Einlage / Eigenrisiko

 

       1. Die Kaution beträgt pro Mietzeitraum € 600,- - Die Kaution beträgt innerhalb von 2 bis 4 Wochen nach Rückgabe eines gereinigten und beschädigungsfreien Camper und wenn unsere Mietkonditionen erfüllt sind, wird sie auf Ihr Konto zurückerstattet. Im Falle von Schäden oder Verstößen gegen das Straßenverkehrsrecht kann dies länger dauern.

       2. Der Vermieter haftet dem Mieter für Verstöße gegen das Straßenverkehrsrecht oder ähnliche Bestimmungen, die während der Mietzeit im Ausland begangen wurden. Seite 3 Paraaf-Mieter

       3. Wird das Wohnmobil während der Mietzeit gestohlen, wird die Kaution vollständig einbehalten, wenn der Mieter fahrlässig gehandelt hat.

       4. Stellt sich heraus, dass die Kaution nicht ausreicht, zahlt der Mieter dem Vermieter unverzüglich den vom Vermieter festgelegten Selbstbehalt zusätzlich zur Kaution. Bei Bedarf wird eine Schlussrechnung zur Spezifikation erstellt.

 

       5. Es besteht ein Selbstbehalt von € 600,- / pro Veranstaltung, der im Falle von Schäden im In- und Ausland dem Mieter in Rechnung gestellt wird.

 

14) Sie erhalten bei der Lieferung einen sauberen Camper und müssen diesen sauber zurückgeben. Wird der Camper nicht von innen gereinigt, werden folgende Reinigungskosten berechnet: - Gasherd und/oder Spüle € 25,- - - Kühlschrank € 25,- - - - Toilette/Dusche € 25,- - - - Verkleidung nicht sauber € 100,- - - Wohn- und Schlafbereich nicht sauber € 50,- Abwassertank nicht geleert € 25,- - Safari Grill/Grill nicht sauber € 25,- - Toilettenkassette nicht geleert und gereinigt € 35,- 15) Schäden und Reparaturen

       1. Im Falle von Schäden oder Mängeln sollten Sie dies immer sofort melden und sich mit uns über Folgemaßnahmen beraten. Dies gilt für Schäden durch einen Verkehrsunfall sowie alle anderen Formen von Schäden oder Mängeln an Wohnmobilen und/oder Zubehör und Interieur. Dies müssen wir im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Bestellung von Teilen für eine Reparatur so schnell wie möglich wissen, da ein nächster Mieter den Camper auch pünktlich erhalten möchte.

 

       2. Im Falle einer Kollision ist die örtliche Polizei einzuschalten und der Mieter muss den Schaden digital fotografieren (oder aufnehmen lassen). Im Schadensfall muss ein europäisches Antragsformular vollständig ausgefüllt werden. Der Mieter ist verpflichtet, den Schaden so weit wie möglich zu begrenzen und den Anweisungen des Vermieters oder des vom Vermieter beauftragten Dritten zu folgen. Der Mieter verpflichtet sich, von den örtlichen Behörden einen Bericht oder eine Meldung über einen Unfall erstellen zu lassen oder zumindest zu versuchen, dies zu tun. Der Mieter wird den Sachverhalt, die Marken und Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge (Versicherungsgesellschaft und Versicherungsnummer), die Namen und Adressen des Fahrers, der anderen Beteiligten und der Zeitzeugen aufschreiben und dafür sorgen, dass diese spätestens bei der Übergabe des Reisemobils an den Vermieter übergeben werden.

      3. Der Mieter ist verpflichtet, sich mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen, bevor der Mieter die beschädigte Ware reparieren lässt oder Überreste zerstört und/oder auf sie verzichtet.

 

      4. Erweist sich ein Notdienst für das Reisemobil im Ausland als notwendig, muss der oben genannte Notdienst eingeschaltet werden.

 

      5. Schäden, die durch das Befüllen eines Tanks mit der falschen Flüssigkeit entstehen, gehen vollständig zu Lasten des Mieters.

      6. Der Vermieter darf notwendige Reparaturen nur bis zu einem Betrag von 50,00 € durchführen, dies sollte vorzugsweise bei einem Händler der Marke Reisemobil erfolgen. Bei Reparaturen, die diesen Betrag überschreiten, ist immer zuerst der Vermieter zu kontaktieren und um Genehmigung zu bitten. Original- und spezifizierte Rechnungen im Namen des Vermieters werden dem Mieter am Ende der Mietzeit (nach Vorlage der ersetzten defekten Teile) zurückerstattet, wenn diese nicht durch unsachgemäßen Gebrauch oder durch Ursachen verursacht wurden, die außerhalb der Verantwortung des Vermieters liegen.

      7. Kleinere Reparaturen am Wohnmobil, die durch die Vermietung durch den Mieter verursacht werden, werden zu den Anschaffungskosten der Teile und einem Stundensatz von € 50,- berechnet.

 

      8. Schäden und Kosten, die nicht durch die Versicherung gedeckt sind, weil sie durch Einwirkung, Fahren und Fahren durch Unbefugte, Beschlagnahmung, Drogentransport, Überschwemmung, Verlust des Wohnmobils durch oder im Zusammenhang mit Unterschlagung oder Verlust, Zerstörung des Innenraums, Radio/CD, TV/DVD, Rückfahrkamera, Navigationssystem, Markise, Fahrradträger usw. verursacht wurden, gehen vollständig zu Lasten des Mieters.

 

      9. Bei der Rückgabe des Wohnmobils ist der Mieter verpflichtet, dem Vermieter alle ihm bekannten Schäden und Mängel zu melden.

 

      10. Der Vermieter haftet in keinem Fall für persönliche, materielle oder immaterielle Schäden des Mieters oder seiner Reisebegleiter, die durch die Nutzung des Reisemobils, mechanische Ausfälle und/oder Kollisionsschäden entstehen. Oder bei Urlaub, der nicht im Zusammenhang mit einer Panne oder Reparatur des Wohnmobils steht. Der Vermieter hat dafür eine eigene Versicherung abzuschließen.

 

16) Es ist verboten:

 

      1. Für die Innen- und Außenreinigung können Scheuermittel und/oder ein Hochdruckreiniger verwendet werden.

 

      2. Überlastung des Camper.

 

      3. Rauchen im Wohnmobil (wenn festgestellt wird, dass das Wohnmobil geraucht wurde, kostet Sie das € 500,-).

 

      4. Verwenden Sie eine Fritteuse im Inneren des Wohnmobils.

 

      5. Haustiere sind mitzunehmen.

 

      6. Geben Sie den Camper an andere weiter, um ihn zu nutzen oder unterzuvermieten.

 

      7. Mit dem Camper durch unwegsames Gelände oder abseits der ausgetretenen Pfade zu fahren.

 

      8. Änderungen, Ergänzungen, Beschriftungen, Dekorationen, Aufkleber, etc. vornehmen.

 

      9. Benutzen Sie das Wohnmobil für die Fahranweisung.

 

      10. Ziehen Sie andere Fahrzeuge mit dem Wohnmobil an.

 

      11. Transport von Gütern mit dem Wohnmobil.

 

      12. Zum Transport von Fahrrädern, Surfbrettern, Skiern und anderen (großen) Gegenständen im Wohnbereich, die den Innenraum beschädigen können.

17) Anwendbares Recht. Die Parteien vereinbaren, dass diese von Camper Rental Go Spain nach niederländischem Recht verwendeten Standardbestimmungen interpretiert und angewendet werden. Diese Allgemeinen Mietbedingungen für Wohnmobile sind Bestandteil aller Angebote und Mietbedingungen.